Das calligraphy cut Farbkonzept

Das übergreifende Farbkonzept von calligraphy cut beinhaltet Primär- und Sekundärfarben.

Primärfarben sind dezent, zurückhaltende Farbkombinationen, die als Hintergründe und Logos in Print- und digitalen Medien in Zusammenhang mit calligraphy cut verwendet werden müssen.

Sekudärfarben sind sechs verschiedene  farbintensive Farben, welche als Highlightfarben für Headlines, Akzentelemente und -texte bestimmt sind.

Die Kombinationen sind untereinander kombinierbar und erzeugen so ein dynamisches, flexibles und abwechslungsreiches Farbkonzept.

Hausfarben – Primärfarben

Die Primärfarben bestehen aus insgesamt 6 Zweifarbkombinationen. 
Diese sind in sich geschlossen und bilden einen harmonischen Farbklang. Sie wirken dezent, natürlich und verkörpern eine zurückhaltende Eleganz.

Die Kombinationen sind unterteilt in einer priorisierten Kombination und fünf weiteren alternativen Kombinationen, welche entsprechend zu ihrem Salon-Design ausgewählt werden können.

Priorisierte Kombination

p3a
p3b

Alternative Kombinationen

p1a
p1b
p2a
p2b
p4a
p4b
p5a
p5b
p6a
p6b

Hausfarben – Sekundärfarben

Die Sekundärfarben sind farbintensiv und bilden einen starken Kontrast zu den zurückhaltenderen Primärfarben. Sie können als Akzentfarbe variabel zu Primärfarben eingesetzt werden. Sie
eignen sich als Highlightfarbe, zum Auszeichnen von Headlines, Akzentelemente und -Texte. Die Farben transportieren dabei
Charakterstärke und verkörpern eine selbstbewusste Frische und Prägnanz.
Durch das Zusammenspiel von Primär- und Sekundärfarben und der dadurch verbundenen Flexibilität bleibt das Farbkonzept
dynamisch und abwechslungsreich.
Jede Sekundärfarbe ist mit jeder Primärfarben-Kombination
kombinierbar. Bei der Auswahl ist auf Harmonie und Kontrast der Komposition zu achten.

s1
s2
s3
s4
s5
s6