Herbst/Winter Trends

Der Herbst ist da und mit ihm die neuen Trends in Sachen Beauty & Hair.

Diese Saison ist wirklich alles drin ob klassischer Bob, Rapunzelhaare oder der Pixie Cut.

Bei diesen Trends kommt wirklich niemand zu kurz.

 

Mit welchen Frisuren und Looks ihr jetzt punkten könnt und welche Trends der Saison ihr auf keinen Fall verpassen solltet zeigen wir euch in diesem Blogpost!

Calligraphy-Cut-jetzt-ab-49-Euro-Frank-Brormann-Die-Höhle-der-Löwen_herbst2019

Wenn die Blätter anfangen zu fallen wissen wir es ist Zeit für Veränderung!

Deshalb wollen wir euch die neuen Trends der Saison auf keinen Fall vorenthalten.

Mit diesen 6 Trendfrisuren bringt ihr garantiert frischen Wind in eure Mähne:

 1.Überlange Powermähnen
Von wegen „weniger ist mehr“ jetzt heißt es „mehr ist mehr“! Überlange Haare gepaart mit einer ordentlichen Portion Volumen sorgen nicht nur für einen warmen Kopf, sondern lassen euch märchenhaft glänzen wie einst Rapunzel. Langes Haar galt lange Zeit als langweilig und ungepflegt doch das ist jetzt vorbei. Denn wer es lieber weniger unschuldig und verspielt mag, der kann jetzt mit Braids, Locken oder einem kurzen Pony punkten. Bei dieser Haarlänge ist wirklich alles drin! Damit ihr jedoch lange Freude an eurer Powermähne habt solltet ihr regelmäßig den Friseur besuchen und eure Spitzen schneiden lassen. So sehen die Haare gepflegt aus und bleiben gesund.

2.Pixie-Cut
Alle die es gerne ausdrucksstark mögen dürfen sich diese Saison ganz besonders freuen denn der Pixie Cut is back. Das Pendant zu den oben erst erwähnten Rapunzelhaaren ist das Aushängeschild für starke, selbstbewusste Frauen, die Mut beweisen und mehr als nur eine kleine Veränderung wollen. Also, who’s next?

3.Der Stufenschnitt
Lange ist er von der Bildschirmfläche verschwunden doch jetzt feiert er sein großes Comeback – der Stufenschnitt! Besonders gut eignet sich der Schnitt bei dünnem Haar, denn durch die einzelnen Abstufungen gewinnen diese an Volumen. Doch auch dicke Haare profitieren von dem, unserer Meinung nach, viel zu lange vergessenen Look. Dickes Haar profitiert genauso von dem Schnitt, denn die einzelnen Stufen sorgen für Leichtigkeit und lockern das Haar auf. Ein Schnitt der zu jedem Typ passt!  

4. Der Ballerina-Bun
Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden kuscheln wir uns gerne bei einer heißen Tasse Tee oder einem Gläschen Rotwein mit unseren Liebsten vor den Kamin. Welche Frisur würde sich da besser anbieten als ein verführerischer Ballerina-Bun? Der tiefsitzende Dutt wird jetzt keineswegs nur streng getragen, für die gewisse Romantik des Looks sorgen leichte Wellen im Haar und ein dezentes Make-Up.

5.Der Mittelscheitel
Einige von euch werden sich jetzt sicher denken „bitte nicht“ doch da müsst ihr wohl durch.

Wer Modeblättchen liebt hat sicherlich in den letzten Monaten auch diesen Trend entdeckt. Ob mit ganz glattem oder leicht welligem Haar, hauptsache die Mitte sitzt. Vor allem eine Haarlänge ab Long-Bob eignet sich für diesen Look besonders.

6.Der Bob
Der Klassiker unter den Frisuren ist auch in diesem Herbst/Winter nicht wegzudenken.

Der Bob wird in vielen Varianten getragen doch dieses Mal heißt es „traut euch was.“ Ein paar Zentimeter weniger als sonst und ihr strahlt in einem ganz neuen Licht. Ganz Mutige tragen jetzt auch einen kurzen Pony zum Klassiker.

7. Braids
Ob im Rapunzelhaar, auf dem Oktoberfest oder ganz streng beim Sport, wir haben sie überall entdeckt – geflochtene Zöpfe! Sie gelten als besonders robust und werden deshalb oft von Sportlerinnen getragen. Lange Zeit wurde dieser Look demnach auch in der Streetstyle-Szene gehypt. Doch alle die es lieber weiblich verspielt mögen aufgepasst! Wer sein Make-Up eher dezent und in leichten Rosé Tönen trägt und sich dazu feminin kleidet kann mit den sportlichen Zöpfen einen echten Stilbruch hinlegen und mit dem gesamten Look ein Statement setzen.

Das sind sie also, die Trendfrisuren der Herbst/Winter Saison 2019/20 und jede Einzelne hat ihre Daseinsberechtigung.

Wem das jetzt noch nicht genug ist, der kann seinen Look mit Hilfe von metallischen Haaraccessoires in Form von Haarspangen oder Haarreifen pimpen oder auf eine neue Haarfarbe á la Apple Cider (Mix aus Rot und Kupfer) oder Espresso Brunette (Mix aus Schwarz und Braun) setzen.  Auch Butterbirnen sind jetzt voll im Trend. Damit meinen wir natürlich nicht vor Fett triefende Haare sondern eine Farbe die auch in der Mode ihren Platz gefunden hat. Um diesen Farbton zu erreichen werden die Haare nur durch leichte Highlights aufgehellt und der Haaransatz ausgelassen, so sind die Übergänge nicht zu hart doch eine Veränderung ist trotzdem garantiert!

Fazit
Wir sind begeistert von den neuen Trends und freuen uns auf alte Gesichter, die jetzt wieder häufiger in den Straßen zu sehen sind. Jetzt seid ihr an der Reihe, lasst euch von dem Stylisten eures Vertrauens beraten und habt Mut zur Veränderung.